Drei Morde, Küche, Bad von Carsten Golbeck | 27.07. - 27.08.

2016_DMKB_Title

Drei Morde, Küche, Bad von Carsten Golbeck ist die zweite Eigenproduktion 2016. Sie können das Bühnenstück vom 27.07 bis 27.08. begutachten. Es handelt sich hierbei um eine Uraufführung, die erstmals am Toppler Theater zu sehen sein wird.

Regie bei diesem Vier-Personenstück übernimmt Katja Wolff, die erstmals am Toppler Theater inszenieren wird.

Inhalt

Zwei Paare erheben berechtigten Anspruch auf dieselbe Wohnung und versuchen den Konflikt so lange mit Worten zu lösen, bis nur noch Taten helfen können. Als auch noch eine Leiche auftaucht, werden sowohl die Angriffe als auch die Pointen schärfer…
In dieser schwarzen Komödie kämpfen vier Menschen vor dem Hintergrund der Wohnungsknappheit um ihre Vision, ihren gesellschaftlichen Platz oder schlichtweg ein Dach über dem Kopf  – nach dem Motto: wenn ich es nicht bekommen kann, soll es wenigstens der andere nicht kriegen.

Der Autor

Carsten Golbeck nahm Gesangs- und Schauspielunterricht in Deutschland und Frankreich und absolvierte zahlreiche Drehbuch- und Schreibseminare. In den 1990er Jahren machte er sich als Chansonnier und Liedtexter auf deutschsprachigen und französischen Bühnen einen Namen. Parallel hierzu folgten Engagements als Sänger, Schauspieler und Texter. Zwischen 2002 und 2010 war er Dramaturg am Münchner Volkstheater, für das er auch diverse Bühnenformate entwickelte.

Der Autor Carsten Golbeck, Foto: Joachim Gern

Der Autor Carsten Golbeck, Foto: Joachim Gern

So konzipierte und co-moderierte er zusammen mit dem BR-Moderator Christoph Süß die BR Fernseh-Reihe „SüßStoff“. 2007/2008 war er Gastdozent für angewandte Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding in München. Seit 2011 lebt er in Berlin und arbeitet als freier Autor für diverse Theater, u. a. für das Theater Osnabrück, die Kammerspiele Hamburg,  die Württembergische Landesbühne Esslingen und das Badische Staatstheater Karlsruhe. Drei Morde, Küche, Bad ist nach oben bleiben! (Monolog mit Gerit Kling) sein zweites Theaterstück im Toppler Theater.

>>Tickets bestellen<<