Kunst | 01. - 29. August 2020

2020_Kunst

Kunst von Yasmina Reza ist unsere Eigenproduktion der Theatersaison 2020 am Toppler Theater. Das Dreipersonenstück wird an insgesamt 27 Spieltagen gezeigt, vom 01. bis 29. August. Regie führt erneut Katja Wolff, die nun schon etliche Erfolgsstücke am Toppler Theater inszenieren konnte!

Inhalt:

Eine bittere Komödie, in der die Autorin das Zerbrechen einer langjährigen Männerfreundschaft beschreibt. Auslöser dafür ist ein monochromes Bild, das sich einer der Freunde für eine Riesensumme gekauft hat. An diesem Bild entzündet sich der Streit zwischen den drei Freunden, in dessen Verlauf sich das Leben der drei und ihre gegenseitigen Beziehungen grundlegend ändern werden.

Der erste begeistert sich für dieses weiße monochrome Gemälde, der zweite bekämpft es auf das Heftigste und der dritte will, da er es sich mit keinem anderen verderben will, keine Stellung beziehen. Das Bild dient also als Katalysator, mit dessen Hilfe die Autorin auf sehr subtile und psychologisch fein gezeichnete Weise eine Situation analysiert, die drei Männer, ihre Gefühle, ihre Befindlichkeit, ihre Freundschaft, ja ihr gesamtes bisheriges Dasein auf den Prüfstand und infrage stellt.

Hinweis: Zur Vorstellung gehört vorab ein kleiner Besuch der Ausstellung „Pittoresk! Selbstbild – Fremdbild – Wiederaneignung“ in der Galerie des RothenburgMuseums, um auf das Thema Kunst einzustimmen. Diese ist vollkommen optional und kostenlos. Den genauen Zeitpunkt, ab wann Besucher das Museum betreten können, erfahren Sie in Kürze hier. (Aufgrund der aktuellen Bestimmungen können wir den Zeitpunkt noch nicht 100% bestimmen, gehen aber von ca. 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn aus)

Autor: Yasmina Reza
Regie: Katja Wolff
Bühnen- und Kostümbild: Saskia Wunsch
Darsteller: Stephan Schill, Daniel Breitfelder und Alexander Wipprecht

Die Autorin

Yasmina Reza, 1959 geboren, ist iranisch-ungarischer Abstammung. Von ihrer Ausbildung her Schauspielerin, schreibt sie 1986 ihr erstes Theaterstück „Gespräche nach einer Beerdigung“ (Uraufführung am 20. Januar 1987 Théâtre de la Villette Paris), mit dem sie sich in Frankreich sogleich als Autorin durchsetzte und für das sie mit dem renommierten „Prix Molière“ als beste Autorin ausgezeichnet wurde.

Von Yasmina Reza stammen viele der bekanntesten Theaterstücke der letzten Jahrzehnte. Unter anderem: Drei Mal Leben (im Toppler Theater 2011), Der Gott des Gemetzels (im Toppler Theater 2008).

Yasmina Reza lebt in Paris.

>>Tickets bestellen<<