Das kunstseidene Mädchen | 11.-24. Juni 2022

220202_das_kunstseidene_Maedchen_FINAL

Das kunstseidene Mädchen von Carsten Golbeck ist die erste Eigenproduktion der Theatersaison 2022 am Toppler Theater. Premiere feiert das Einpersonenstück mit musikalischer Begleitung am 11. Juni.  Das Chanson-Musical wird anschließend an insgesamt 12 Spieltagen gezeigt, bis zum 24. Juni. Regie führt Katja Wolff, die in den vergangenen Jahren viele Erfolgsstücke am Toppler Theater gezeigt hat – unter anderem „Höchste Zeit“ oder „Wir sind mal kurz weg“.

Inhalt:

Doris ist jung, hält nichts von Bildung, sondern will „lieber ein Glanz werden, statt zu arbeiten.“ Aber das Leben ist nicht so, wie in ihren Tagträumen. Schon gar nicht im Berlin zu Beginn der 1930er Jahre. Geld oder eine Bleibe hat sie längst nicht mehr, also schlägt sie sich durch, mit Phantasie und Witz, unter Einsatz ihrer Freiheit und, wenn es sein muss, auch ihres Körpers. Sie lässt sich auf alles ein, was sie ihrem Traum näherbringt, die Kunstseide gegen echten Pelz und Seide zu tauschen. Und nur ihrem Humor und ihrer besonderen Sicht auf die Dinge ist es zu verdanken, dass sie immer wieder auf die Beine kommt.

Carsten Golbeck und Rainer Bielfeldt erzählen den Klassiker von Irmgard Keun neu, ohne etwas hinzuzufügen – außer natürlich den Liedern, die aus Textpassagen des Buches heraus entwickelt sind. Musikalisch wie inhaltlich schlägt diese Fassung den Bogen zwischen den Zwanzigern und heute. Sowohl die neue Fassung als auch die Inszenierung setzt auf die Aktualität des Stoffes: im Mittelpunkt steht die ungebremste Lebenslust und Kreativität eines jungen Menschen, der an der Armut und den lebensfeindlichen Umständen nach und nach zerbricht. Sowohl auf der Bühne, als auch im Spiel wird alles vermieden, was den Stoff ins Nostalgische entrückt.

Chanson-Musical nach dem gleichnamigen Roman von Irmgard Keun / Buch und Gesangstexte von Carsten Golbeck /
Originalmusik von Rainer Bielfeldt / Musik in der Fassung für das Toppler Theater: Wolfgang Böhmer
Choreografische Beratung Jörn Felix Alt

Preis: 24,00 € / 26,00 € pro Person
Termine 11.-24. Juni 2022
Uhrzeit 20:00 Uhr

Der Autor

Carsten Golbeck nahm Gesangs- und Schauspielunterricht in Deutschland und Frankreich und absolvierte zahlreiche Drehbuch- und Schreibseminare. In den 1990er Jahren machte er sich als Chansonnier und Liedtexter auf deutschsprachigen und französischen Bühnen einen Namen. Parallel hierzu folgten Engagements als Sänger, Schauspieler und Texter. Zwischen 2002 und 2010 war er Dramaturg am Münchner Volkstheater, für das er auch diverse Bühnenformate entwickelte.

Der Autor Carsten Golbeck, Foto: Joachim Gern

Der Autor Carsten Golbeck, Foto: Joachim Gern

So konzipierte und co-moderierte er zusammen mit dem BR-Moderator Christoph Süß die BR Fernseh-Reihe „SüßStoff“. 2007/2008 war er Gastdozent für angewandte Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding in München. Seit 2011 lebt er in Berlin und arbeitet als freier Autor für diverse Theater, u. a. für das Theater Osnabrück, die Kammerspiele Hamburg,  die Württembergische Landesbühne Esslingen und das Badische Staatstheater Karlsruhe. „Das kunstseidene Mädchen“ ist nach „Verliebt in Lotte“, „Drei Morde, Küche, Bad“ und „oben bleiben!“ (Monolog mit Gerit Kling) bereits sein viertes Theaterstück im Toppler Theater.

>>Tickets bestellen<<