Der Wind hat mir kein Lied erzählt | 26.08. & 27.08.

JUNG & DANGEREUX 2

DER WIND HAT MIR KEIN LIED ERZÄHLT

Travestie à la carte

DER WIND HAT MIR KEIN LIED ERZÄHLT ist eine Hommage an Travestieshows vergangener Tage, wie man sie heute nur noch auf Betriebsfeiern oder kleineren Theatern in Bahnhofsnähe erleben kann. Ein „wilder Mix aus Zoten, übertriebenem Glamour und schrillen Habitus, hinter dem sich doch nur die Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit verbirgt“, so der „Bonner Generalanzeiger“ zur UA am Schauspielhaus Bonn 2018.
Die beiden Ladies Irma Jung und Dagmar Dangereux alias Johannes Brüssau und Daniel Breitfelder berauschen sich an deftigen Zoten, an Fummel und Glitter, an der Verhunzung musikalischer Klassiker und machen auch vor dem Kitsch nicht halt, um in einer Zeit der kalten Herzen daran zu erinnern:
Wir werden alle nackt geboren – der Rest ist Travestie.
Daniel Breitfelder, mittlerweile in Rothenburg bekannt durch „Kunst“ und „Der Kredit“ zeigt sich am 26./27. August von einer ganz anderen Seite.
Verpassen Sie diese Verwandlung nicht und sichern Sie sich rechtzeitig eine der limitierten Karten.

DAGMAR DANGEREUX Daniel Breitfelder / IRMA JUNG Johannes Brüssau / TONI TASTER am Klavier / SEBASTIAN KREYER Regie
Eine Produktion des Theaterkollektives PRODUKTIONSBÜRO PETRA P.
Termine 26./27. August
ZUSATZVORSTELLUNG: 28. August
Uhrzeit 19:30 Uhr

 


JOHANNES BRÜSSAU alias IRMA JUNG, in Fulda geboren, ist an der Universität der Künste in Berlin ausgebildeter Musicaldarsteller.
Ein Profi auf dem Gebiet des Tanzes und Gesangs. Seine bisherigen Engagements beschränkten sich nicht nur auf deutsche Bühnen wie Bochum oder die Bar jeder Vernunft in Berlin. Auch auf europäischen Brettern von Paris bis Kopenhagen war er unterwegs. 2018 performte er für Marina Abramović in der Bundeskunsthalle. Johannes lebt und liebt in Bonn.

DANIEL BREITFELDER alias DAGMAR DANGEREUX erlernte an der Otto-Falckenberg-Schule in München seinen Schauspielerberuf. Neben Engagements am Staatstheater Hannover, dem Theater Wuppertal und mehreren Jahren am Theater Bonn ist er ebenso im Bereich Funk und Film tätig. Zusammen mit Brüssau, Teske und Basener entwickelte und konzipiert er regelmässig die Partyreihe
Cin Cin. Daniel lebt und liebt in Bonn.

EDUARD FLEMMER alias TONI TASTER, Wahlkölner, Pianist, Sänger und Liedermacher – und verzweifelt genug bei dieser Produktion mitzuwirken.

SEBASTIAN KREYER alias SEBASTIAN KREYER begann seine Karriere am Schauspiel Köln. Neben Arbeiten am Schauspielhaus Hamburg, Theater Bremen und am Theater Bonn, verwirklicht er sich u.a. mit seinem »Trude Herr« – Projekt am Bauturm Theater in Köln. Er ist ein Meister, wenn es darum geht, Komik und Tragik zu vereinen.


KRITIKEN

»A echte Gaudi. Prost.«
(Münchener Blatterl)
»Das zahlt sich aus.«
(Frankfurter Cashmag)
»Simply the best.«
(Tina Turner)
»Mémorable.«
(Pariser Post)
Machen Sie sich einen Eindruck auf instagram: irmajungunddagmardangereux

 

>>Direkt Tickets bestellen<<