Stromaufwärts | 24. & 25.08.2021

BH_Live_Muenchen_P1910727a

Stromaufwärts

Vor einem Jahr beschied die Presse dem Konzert „Sommernachtsglut“ von Bettina Hirschberg und Harry Düll ein „enormes Gefühlsspektrum mit großem Wohlklang und Leichtigkeit“. Auch im diesjährigen Programm „Stromaufwärts“ geht es an den Tasten und Saiten, im Gesang und in den Dialogen des Paars um Leidenschaft, die Rebellion gegen Unerträgliches und vor allem um den Mut zur Liebe und Freiheit auch in lähmenden Pandemie-Zeiten. „Auch wir mussten im letzten Jahr dagegen ankämpfen, uns nicht vom Strom der negativen Nachrichten mitreißen zu lassen“, sagen die beiden. „Stromaufwärts“ erzählt von der Suche nach der Quelle in allen von uns, der Fähigkeit zum Auf- und Widerstehen, der herzerfrischenden Kraft des Lachens miteinander auch unter Masken.

„Stromaufwärts“ ist ein mitreißendes Seelen-Roadmovie, in dem immer wieder das ganz Private als das politisch Relevante unaufdringlich wie eindringlich unter die Haut geht. Sinnlich-klug verschmilzt Harry Dülls Bluesfeeling mit dem deutschen Songwriting von Bettina Hirschberg. Es groovt, es rockt, kaum zu glauben, dass da nur zwei Leute auf der Bühne stehen! Eben verzaubern sie noch intensiv kammermusikalisch, um im nächsten Moment durch mächtige Synthesizerklänge und leuchtende Klangspuren der E-Gitarre den Raum zu öffnen. Bettina Hirschbergs wandlungsfähige Stimme spannt einen großen Bogen bis in die Lyrikvertonung: Sie erhielt den Kleinkunstpreis von Baden-Württemberg für Lied und Chanson nicht zuletzt auch für ihre Vertonungen von Texten der so genannten „Verbrannten Dichter“, die 1933 aus Deutschland emigrieren mussten. Auch davon sind Stücke zu hören im aktuellen Programm der beiden Musiker.

Bettina Hirschberg: Gesang, E-Piano und Synthesizer

Harry Düll: E-Gitarre, Synthesizer-Gitarre, E-Bass

 

>>Direkt Tickets bestellen<<