Verliebt in Lotte |24.Juni - 19.Juli 2020

2020_lotte

Verliebt in Lotte – Theaterstück mit Liedern nach Goethes Werther von Carsten Golbeck ist die erste Eigenproduktion der Theatersaison 2020 am Toppler Theater. Die Uraufführung des eigens für das Toppler Theater geschriebenen Theaterstückes ist am 24. Juni.  Das Dreipersonenstück wird anschließend an insgesamt 21 Spieltagen gezeigt, bis zum 19. Juli. Regie führt erneut Thomas Helmut Heep, der im Vorjahr schon erfolgreich „Tschick“ auf der Toppler-Bühne inszenierte.

Inhalt:

Johann kommt nach Wetzlar, um dort seine erste Stelle als Jurist anzutreten. Vorübergehend findet er ein Zimmer im Gasthaus ‚Zum Amtmann‘, das von der schönen Lotte geleitet wird. Kaum eingezogen, stellt er fest, dass er dort nicht alleine lebt: der junge Werther vegetiert dort heimlich vor sich hin, in grenzenloser, überschäumender Liebe zu Lotte entbrannt. Auch die Androhung juristischer Konsequenzen beeindrucken den Verliebten nicht – er bleibt! Der spröde, liebesunwillige Johann spürt, wie er in seinem eigenen Zimmer an Boden verliert. Als Lotte erscheint, verstricken sich die drei in eine stürmische Menage à trois – doch am nächsten Morgen ist für die drei nichts mehr wie es war oder sein sollte…

Autor: Carsten Golbeck
Musik: Dominik Walenciak
Regie: Thomas Helmut Heep

Der Autor

Carsten Golbeck nahm Gesangs- und Schauspielunterricht in Deutschland und Frankreich und absolvierte zahlreiche Drehbuch- und Schreibseminare. In den 1990er Jahren machte er sich als Chansonnier und Liedtexter auf deutschsprachigen und französischen Bühnen einen Namen. Parallel hierzu folgten Engagements als Sänger, Schauspieler und Texter. Zwischen 2002 und 2010 war er Dramaturg am Münchner Volkstheater, für das er auch diverse Bühnenformate entwickelte.

Der Autor Carsten Golbeck, Foto: Joachim Gern

Der Autor Carsten Golbeck, Foto: Joachim Gern

So konzipierte und co-moderierte er zusammen mit dem BR-Moderator Christoph Süß die BR Fernseh-Reihe „SüßStoff“. 2007/2008 war er Gastdozent für angewandte Dramaturgie an der Theaterakademie August Everding in München. Seit 2011 lebt er in Berlin und arbeitet als freier Autor für diverse Theater, u. a. für das Theater Osnabrück, die Kammerspiele Hamburg,  die Württembergische Landesbühne Esslingen und das Badische Staatstheater Karlsruhe. „Verliebt in Lotte“ ist nach „Drei Morde, Küche, Bad“ und „oben bleiben!“ (Monolog mit Gerit Kling) bereits sein drittes Theaterstück im Toppler Theater.

 

>>Tickets bestellen<<