Marie-Louise Gutteck Ein Sonntag zum Töten

Marie-Louise Gutteck

Marie-Louise Gutteck

Marie-Louise Gutteck hat ihre Ausbildung 1994 an der staatlich anerkannten Schule für darstellende Künste „DIE ETAGE“ absolviert.

Es folgten zunächst Rollen an verschiedenen Theatern in Berlin, wie dem Theater unterm Dach oder dem bat-Studiotheater. Festengagements führten sie an das Theater in Senftberg, das Theater Heilbronn und das Landestheater Tübingen. Außerdem gastierte sie am Grenzlandtheater Aachen und dem Stadttheater Fürth. Aktuell ist Sie als Marina in„Frau Müller muss weg“ von Lutz Hübner am Stadttheater Gießen zu sehen.

Am Toppler Theater war Marie-Louise Gutteck bereits 2010 in Alan Ayckbourns Stück „Halbe Wahrheiten“ zu sehen und begeisterte das Publikum. In diesem Jahr wird sie bei der Produktion „Ein Sonntag zum Töten“ die Rolle der Clarissa übernehmen.